Winterwunderwelt trotz 8°C

Verrückt, mein letzter Beitrag liegt schon fast wieder vier Wochen zurück. Mir kamen diese vier Wochen wie maximal eine vor. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die Zeit im Advent noch schneller vergeht als sowieso schon. Und das nicht mal, weil ich unglaublich viel Stress gehabt hätte, aber die Wochenenden sind ja meist gut gefüllt mit erfreulichen Terminen in Vorbereitung auf Weihnachten. Und so war es auch bei mir. Als mentale Vorbereitung auf die feierlichen Weihnachtstage standen so einige Termine auf dem Programm. Das waren alles schöne und daher in meinem Kalender grün gekennzeichnete Termine (diese farbliche Kennzeichnung von Terminen ist übrigens mein persönlicher Super-Trick, um sich im Wust aller beruflichen und privaten Termine auf die schönen Termine besonders freuen zu können 🙂 ). Kein Grund also für Adventsstress. Aber dann ist so ein Wochenende doch mit einem Fingerschnipps vorbei und mit ihm auch schon wieder eine Woche Vorbereitungszeit.

In der letzten Woche hatten wir ja kurzzeitig das passende Winterwetter für die kommenden Weihnachtstage. Schnee gehört für viele von uns ja eigentlich zu Weihnachten dazu. Theoretisch. Praktisch müssen wir uns auch im Münsterland seit Jahren daran gewöhnen, dass das Wetter an Weihnachten eher dem Herbst gleicht. Bei 8°C und Sprühregen kann man wohl wirklich nur noch singen „I’m dreaming of a white Christmas…“.

Aber es gibt Menschen bei uns im Münsterland, die ermöglichen es uns auch bei diesem Wetter in eine passende Winteridylle zu tauchen. So zum Beispiel meine ehemalige Kollegin Tanja mit ihrem Mann. Die beiden haben in einer kleinen Gartenhütte vor ihrem Haus ein kleines Winterwunderland erschaffen. Mit viel Liebe zum Detail ermöglichen sie hier allen Passantinnen und Passanten sich an einem fröhlichen, bunten Wintertreiben zu erfreuen. In ihrer Weihnachtsszene gibt es unglaublich viele kleine Details zu entdecken. Man findet z.B. einen wunderbaren Weihnachtsmarkt auf dem sich viele Figuren tummeln, einen Mann, der eine Laterne repariert (die einzige, die in dem ganzen Treiben auch wirklich nicht leuchtet), das original nachgebaute Halterner Rathaus, eine vorbeifahrende Weihnachtskutsche, eine Kirche mit bunten Fenstern und viele kleine Weihnachtsgeschäfte. Und das Highlight ist darüberhinaus, dass man als Gast auch noch einen Knopf von außen drücken kann, der die ganze Hütte und die einzelnen Häuser in ein wunderbares Licht taucht und dazu ganz viele kleine Details in Bewegung bringt. So gibt es eine Eisenbahn, die ihre Runden zieht, einen Popcorn-Verkäufer, dessen Popcorn in seiner Popcornmaschine fröhlich durch die Lüfte fliegt, eine Litfasssäule, die sich dreht und auf den Nussknacker als Theaterstück hinweist und auch ein fahrendes Karussel.


Die beiden sind in der Umsetzung ihres Winterwunderlandes wirklich unglaublich kreativ. Und es lohnt sich mehrmals dort vorbei zu gehen, um immer mehr Details zu entdecken. Und als wäre dies nicht schon kreativ genug, haben die beiden ihren Hauseingang auch noch im Stil ihres Winterwunderlandes geschmückt.

Die Laternen sind die gleichen, die man auch im Miniaturformat in ihrer Hütte findet. Ich finde es großartig, wenn Menschen ihrem Hobby so nachgehen und damit auch noch andere Menschen begeistern und ihnen in der manchmal so hektischen Zeit eine Freude bereiten. Da macht es Spaß mal inne zu halten und sich ganz dem bunten Treiben hinzugeben.




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.

Nach oben ↑

Paula Pumpernickel

...Querbeet durch das Münsterland

BinMalKürzWeg

Outdoor, Reisen, Fotografie

kreativfieber

Die Vielfalt des Lebens im Münsterland

Münsterblogs

Die Vielfalt des Lebens im Münsterland

türmerin von münster

direkt vom turm gebloggt

Vier-Acht-Bunt

Die Vielfalt des Lebens im Münsterland

Paula Pumpernickel

...Querbeet durch das Münsterland

BinMalKürzWeg

Outdoor, Reisen, Fotografie

kreativfieber

Die Vielfalt des Lebens im Münsterland

Münsterblogs

Die Vielfalt des Lebens im Münsterland

türmerin von münster

direkt vom turm gebloggt

Vier-Acht-Bunt

Die Vielfalt des Lebens im Münsterland

%d Bloggern gefällt das: